Apps zum Testen geben, wenn der Tester das bada-SDK installiert hat

Aus mobilenations.de Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wenn der Tester das SDK installiert hat, kann er die kompilierte App über einen Kommandozeilen Aufruf der sog. Broker.exe auf seinem Wave installieren.


Die Broker.exe ist ein Teil des Bada SDKs, und befindet sich dort im Unterordner "Tools\Broker". Ihre Aufgabe ist es eigentlich, die Apps, die man mit dem SDK entwickelt, auf das Wave zu installieren sobald man in der IDE den 'Debug on target' oder 'Run on target' Button drückt. Praktischerweise lässt sich die Broker.exe aber auch direkt aufrufen, ohne dass man dazu die IDE gestartet haben muss. Dadurch lassen sich vorkompilierte Apps direkt auf das Wave installieren, ohne dass man dazu den Quellcode der App in der IDE geladen haben muss.


Der Aufruf der Broker.exe sieht dazu in etwa so aus:

C:\bada\1.2.1\Tools\Broker\Broker.exe -i 93bt1p123e -l C:\bada\1.2.1\Temp\93bt1p123e\Bin\ProjectUFO.exe -f C:\bada\1.2.1\Temp\93bt1p123e -r /Osp/Applications -p 6200 


Das Beispiel geht davon aus, dass das bada-SDK V1.2.1 direkt auf C:\ installiert ist. Die in dem Beispiel benutzte App ist das badanation Gemeinschaftsprojekt 'Projekt UFO'[1]. Die Zeichenfolge '93bt1p123e' ist die offizielle AppID der App. Diese wird von Samsung vergeben, wenn man die App das erste mal auf den Developer Seiten von Samsung registriert. Der Ordner mit den vorkompilierten Dateien muss für dieses Beispiel im Unterordner "Temp" des SDKs liegen.


Das Wave muss am PC angeschlossen sein, und sich im USB-Debugging Modus befinden.